• traducta@traducta.fr
  • +33 (0)3 88 77 40 10

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Traducta international

Artikel 1 – Gegenstand

Mit der Erteilung eines Auftrags an Traducta International akzeptiert der Auftraggeber die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen ungeachtet jeglicher unterschiedlicher oder gegensätzlicher allgemeiner Bedingungen des Auftraggebers, auf deren Anwendung er im Voraus und vorbehaltlos ausdrücklich verzichtet.

Artikel 2 – Dienstleistungen und Preise

Die Leistungen von Traducta International umfassen Übersetzungs-, Dolmetsch- und Lektoratsdienste.

Es kommen jeweils die am Tag der Auftragserteilung gültigen Preise zur Anwendung.

Die in Kostenvoranschlägen genannten Preise bleiben fünfzehn Tage gültig, es sei denn, es wurden besondere Bedingungen im Rahmen eines Rahmenvertrags für Übersetzungen vereinbart.

Für Dolmetschaufträge werden die Preise nach Stunden berechnet, für Übersetzungsaufträge nach der Anzahl französischer Wörter. Auf fremdsprachliche Ausgangstexte kommt zur Ermittlung der Textmenge ein theoretischer Expansionsfaktor zur Anwendung.

Die Basistarife können entsprechend der technischen Schwierigkeit oder der Dringlichkeit erhöht werden. Andererseits können entsprechend dem Volumen oder der Regelmäßigkeit der Arbeit Rabatte gewährt werden.

Artikel 3 – Garantien

Die von Traducta International ausgeführten Arbeiten sind von handelsüblicher Qualität und werden fachgerecht ausgeführt. Sie werden von professionellen Übersetzern erstellt, die in ihre Muttersprache übersetzen und deren Kompetenzen von Traducta überwacht werden.

Gemäß den ethischen Grundsätzen des Berufsstandes verpflichtet sich Traducta International zur Wahrung des Berufsgeheimnisses bezüglich des Inhalts der anvertrauten Texte. Die Geheimhaltungspflicht währt auch nach Ablauf des Übersetzungs-, Dolmetsch- oder Lektoratsauftrags fort.

Artikel 4 – Lieferfristen

Traducta International trifft alle Vorkehrungen, um an dem im Kostenvoranschlag genannten Datum zu liefern.

Es wird jedoch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Lieferdatum in Werktagen angegeben wird und sich dieses zwischen dem Zeitpunkt der Erstellung des Angebots und seiner Bestätigung je nach gewähltem Übersetzer / gewählten Übersetzern ändern kann, es sei denn, es wurde eine ausdrückliche Vereinbarung zwischen den Parteien getroffen.

In letzterem Fall gilt jegliche Verspätung aufgrund eines Falles höherer Gewalt, d.h. eines unvorhersehbaren Ereignisses  (Brand, Streik usw.) oder eines unvorhergesehenen Ereignisses aufgrund operativer, technischer oder administrativer Schwierigkeiten (E-Mail usw.) nicht als Lieferverzug.

Auf keinen Fall kann eine Verspätung, unabhängig der Ursachen, der Dauer und der vom Auftraggeber erlittenen Schäden, einen Rücktritt vom Vertrag rechtfertigen und Anspruch auf Schadensersatz eröffnen.

Artikel 5 – Haftung

Traducta International trägt keinerlei Haftung bei Übersetzungsfehlern aufgrund von unvollständigen oder fehlerhaften Informationen in den vom Auftraggeber übergebenen Originaltexten, insbesondere wenn es sich um handschriftliche Texte handelt.

Unabhängig von der Lieferart trägt stets der Auftraggeber das Risiko des Transports der Dokumente und Übersetzungen.

Die Haftung von Traducta International ist auf den Betrag der entsprechenden Rechnung beschränkt.

Artikel 6 – Zahlungsbedingungen

Unsere Rechnungen sind gemäß dem derzeit gültigen Gesetz zur Modernisierung der Wirtschaft („LME‘“) sofort nach Erhält, spätestens jedoch innerhalb von sechzig (60) Tagen an unserem Geschäftssitz per Bankscheck an Traducta International oder per Banküberweisung an CCM LA SOUFFEL, Konto Nr. 00020260701 zahlbar. Bei Zahlungsverzug werden von Rechts wegen Zinsen in Höhe des gesetzlichen Zinssatzes fällig. Bei Zahlungsverzug können die laufenden Aufträge unbeschadet jeglicher weiterer Rechtsmittel ausgesetzt oder storniert werden.

Für bestimmte Arbeiten behält sich Traducta International die Möglichkeit vor, eine auf die Gesamtrechnung anzurechnende Anzahlung zu fordern. Die Ausführung des Auftrags wird bis zur Leistung der Anzahlung ausgesetzt. Bei Nichtbezahlung der Anzahlung gilt der Auftrag als durch Traducta International storniert.

Artikel 7 – Stornierung des Auftrags

Jegliche Arbeiten, die am Tag der Stornierung durch den Auftraggeber bereits ausgeführt wurden, werden ihm in Rechnung gestellt.

Artikel 8 – Anfechtungen

Bei Uneinigkeit bezüglich der Wahl von Begriffen oder Ausdrücken wenden Sie sich vor jeglicher Änderung bitte zuerst an uns. Unsere Übersetzer sind bereit, alle Ihre eventuellen Vorschläge oder Einwände zu prüfen.

Jegliche Anfechtung bezüglich der vorliegenden Bedingungen sowie der Qualität oder der Lieferung der in Auftrag gegebenen Arbeiten ist nur innerhalb von acht (8) Tagen ab der Lieferung des Auftrags zulässig, wobei ausschließlich das Datum, an dem die Arbeit unser Büro verlassen hat, berücksichtigt wird. Nach Ablauf dieser Frist gelten die Arbeiten als angenommen und es können, ungeachtet der Begründungen, keinerlei Reklamationen mehr geltend gemacht werden.

Artikel 9 – Gerichtsstand

Jegliche Streitigkeiten bezüglich der Auslegung oder der Erfüllung einer beliebigen Bestimmung der vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen, werden ausschließlich vor dem Handelsgericht Straßburg entschieden, auch im Fall mehrerer Beklagter oder bei Heranziehung Dritter.

Letzte Aktualisierung: 28. Juni 2016